Was ist ...

 

Karma

Jeder Gedanke, jedes Wort und alle Werke haben eine Folgewirkung, sowohl im Positiven als auch im Negativen. Dies muss nicht unbedingt im aktuellen Leben wirksam werden, sondern kann sich möglicherweise erst in einem der nächsten Leben manifestieren.
Es ist der Kreislauf der Wiedergeburten, verbunden mit der Gültigkeit des Ursache-Wirkungs-Prinzips auf geistiger Ebene, auch über mehrere Lebensspannen hinweg gemeint. Karma entsteht demnach durch eine Gesetzmäßigkeit und nicht infolge einer Beurteilung durch einen Überirdischen Richter. Es geht daher nicht um „Göttliche Gnade” oder „Strafe”. Ziel ist es, überhaupt kein Karma mehr zu erzeugen. Weder „gutes” noch „schlechtes”…

 

Channeling

Empfang und Weitergabe von Botschaften einer geistigen Wesenheit. Auch bei einer sogenannten Séance werden „körperfreie” Wesen kontaktiert. Verstorbene, Schutzengel, Engel, Naturwesen (Elfen, Devas,…) können mit dieser Art der Kommunikation erreicht werden.

 

Spiegelgesetz

Wie im Innen, so im Außen. So wie es im Außen geschieht, so behandle ich mich selbst, so agiere ich. Alles, was mich berührt, ist ein Spiegelbild meiner Persönlichkeit und sollte beachtet werden. Negatives darf verändert und Positives gefördert werden. Beachtet man das nicht zeigen sich die Dinge, die erledigt werden sollen/wollen, meist immer wieder und wieder und wieder…

 

Affirmation

Dieser Begriff stammt aus dem Lateinischen: „affirmatio, affimare” - „Versicherung”, „Beteuerung” „Bejahung”, „Zustimmung” oder „Zuordnung”. Also wird allem, was öfter wiederholt, gesprochen oder gedacht wird, die Schwingung des Wollens gegeben. Das Universelle Schwingungsfeld (Quantenphysik) muss naturgemäß prompt reagieren und wir erhalten das, dem wir zugestimmt haben. Meist völlig unbewusst.

 

Ho'oponopono

Traditionelles Hòoponopono ist ein uraltes Verfahren der Hawaiianer zur Aussöhnung und Vergebung. Es zu praktizieren bedeutet, etwas "in Ordnung bringen" und wird auch zur Heilung körperlicher und geistiger Krankheiten durchgeführt. Bei Familienstreitigkeiten kann ein Priester (Mediator) hinzu gebeten werden. Modernisierte Versionen sind meistens so angelegt, dass sie der Einzelne auch allein durchführen kann - Hòoponopono überrascht mit seiner einfachen Handhabung.

 

Ritual

Der richtige Hintergrund und die Bedeutung sind, dass es sich um eine „sich ständig wiederholende Handlung” dreht. Auch das tägliche Zähneputzen, sich ins Büro begeben, sich mit Freunden treffen, etc. kann Ritual sein. Aus dem Mittelalter und der dunklen Zeit der Inquisition werden Rituale mit Hexen, Zauberei und schwarzer Magie in Verbindung gebracht. Übernommene Denkmuster oder eigene Energiespeicher (Karma) wirken unbewusst (Hexenverbrennung), und werden daher mit einem negativen Gefühl verbunden. Auch das kann gelöst werden!

 

Spirituelle Hygiene

Mit unterschiedlichen Techniken sowie Wissen werden Energieströme im Körper gereinigt, ins Gleichgewicht gebracht und dauerhaft harmonisiert.